≡ Menu

Marius Lex

Am Wasser bin ich glücklich. Aber ich bin trotzdem eine unruhige Natur und meine Hände müssen irgendwas machen, damit ich runter fahren kann.

2015 habe ich aus einer Mischung von Langeweile und Interesse an technischen Spielereien, mit dem Fotografieren begonnen und es hat sich schnell gezeigt, dass mir das viel Spaß macht. So hat sich das eine mit dem anderen ergeben und viele Bilder mit balancierten Steinen und anderen Dingen sind entstanden.