≡ Menu

Dates

Neustadt Art Festival 2024

27. Sep – 29. Sep

NAF Orga-Treffen

Sun, 30 Jun, 4:00 PM
Studio of Neustadt Art Kollektiv
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

Sun, 14 Jul, 4:00 PM
Studio of Neustadt Art Kollektiv
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

Sun, 4 Aug, 4:00 PM
Studio of Neustadt Art Kollektiv
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

Sun, 18 Aug, 4:00 PM
Studio of Neustadt Art Kollektiv
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

Sun, 1 Sep, 4:00 PM
Studio of Neustadt Art Kollektiv
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

Sun, 15 Sep, 4:00 PM
Studio of Neustadt Art Kollektiv
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

Donate

We would be happy for your donations. If you like to, use our Neustat Art Kollektiv account below:

Recipient: Neustadt Art Kollektiv e.V.
IBAN: DE69 4306 0967 1070 7042 00
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Reference: Neustadt Art Festival

or donate via paypal

We can issue a donation receipt.

Supporters

Neustadt Art Kollektiv
Amt für Kultur- und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden
Stadtbezirksbeirat Dresden-Neustadt
Stiftung Äußere Neustadt Dresden

Frank Hoffmann “Romantische Ironie“

address: Galerie kunstgehæuse, Prießnitzstraße 48

Friday, 16:00 o'clock to 19:00 o'clock

This is an event from 2020. Click here for the current program.

Der Künstler wird am _Samstag, dem 26.09.2020 ab 13 Uhr anwesend sein und lädt um 14 Uhr zum Künstlergspräch ein_.

Frank Hoffmann (1972 geboren in Görlitz, 1991 – 1997 Studium Kunst und Germanistik in Dresden)

In der Galerie Kunstgehæuse zeigt Frank Hoffmann eine konzentrierte Auswahl seiner malerischen Arbeiten, ergänzt durch Druckgrafiken und Maskierfolien-Objekte, die im direkten Kontext zur Malerei entstehen.

Der Ausstellungstitel spielt auf das gleichnamige Konzept der Frühromantiker an, das diese zunächst für die Literatur als ständigen Wechsel zwischen Werk und immanenter Selbstreflexion, zwischen
Illusionsaufbau und -störung entwickelten. Neben der Überlagerung von authentisch empfundenen Stimmungen mit klischeehaften Vorstellungen, die wiederum im Spannungsfeld von Begriffen wie „Schönheit“ und „Pathos“ mit ihrem jeweiligen kunst- und ideengeschichtlichen Hintergrundrauschen stehen, wird für Hoffmann die Malerei immer mehr selbst zum Thema.


Categories: Ausstellung