≡ Menü

Ricardo Schwarz

Ich gebe mich nicht damit zufrieden nur Farbe auf eine Leinwand aufzutragen. Ich modelliere die Leinwand und füge ihr Schmerzen zu, um eine Reaktion zu provozieren. Ich schabe, scheuere und reibe sie ab… und das Werk kann das Atelier verlassen. Das Gemälde, dem so bei lebendigem Leibe die Haut abgezogen wurde, symbolisiert nicht, sondern fordert Verstehen ein. Jedes einzelne Bruchstück der Komposition birgt ein Mysterium, Pein oder Lust, das den Betrachter bereits in seinen Bann schlägt, bevor er seiner gewahr wird. Man nähert sich vorsichtig zögernd, wird von der freigesetzten Energie mitgerissen und lässt sich fesseln. Die Geschichte seiner Werke ist in gewisser Weise die Geschichte eines Jeden von uns.