≡ Menü

Termine

Neustadt Art Festival 2024

27. Sep – 29. Sep

NAF Orga-Treffen

So, 30. Jun, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 14. Jul, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 4. Aug, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 18. Aug, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 1. Sep, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 15. Sep, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

Spenden

Wir nehmen gern Spenden entgegen. Das Spendenkonto des Neustadt Art Kollektiv lautet (Referenz nicht vergessen!):

Empfänger: Neustadt Art Kollektiv e.V.
IBAN: DE69 4306 0967 1070 7042 00
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Referenz: Neustadt Art Festival

oder via PayPal spenden.

Eine Spendenbescheinigung kann ausgestellt werden.

Das NAF wird unterstützt von:

Neustadt Art Kollektiv
Amt für Kultur- und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden
Stadtbezirksbeirat Dresden-Neustadt
Stiftung Äußere Neustadt Dresden

Alles über Nichts – Georg Exler

Adresse: URBAN-SHIT, Hoyerswerdaer Str. 31, 01099 Dresden

Samstag, 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Das ist eine Veranstaltung aus dem Jahr 2023. Zum aktuellen Programm geht es hier.

Der 1960 in Rheine geborene Georg- Wilhelm Exler ist Vater von drei wunderbaren “großen” Kindern, hat Literaturwissenschaften studiert und auch eine Ausbildung als “Systemischer Coach” absolviert. Er versteht sich als Entdecker und Aphoristiker, und seine Tätigkeiten als ehemaliger Mitarbeiter des Schriftstellers Walter Kempowski, als Dozent für Kommunikation, als Buchhändler, Journalist sowie Unternehmenssprecher eines globalen Unternehmens sind ihm in der Erwähnung nicht so wichtig wie die Frage: Bin ich der, der ich war und werde ich sein, wer ich bin? Selbst möchte er sich nicht festlegen lassen und meint – berechtigterweise – in keine Schublade zu passen.

Gelesen wird aus der „Loseblattsammlung“, eine erstmals gebundene Zusammenstellung von freien Texten und Kolumnen des Autors aus den letzten 10 Jahren.


Kategorien: Lesung