≡ Menü

Termine

Neustadt Art Festival 2024

27. Sep – 29. Sep

NAF Orga-Treffen

So, 30. Jun, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 14. Jul, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 4. Aug, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 18. Aug, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 1. Sep, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 15. Sep, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

Spenden

Wir nehmen gern Spenden entgegen. Das Spendenkonto des Neustadt Art Kollektiv lautet (Referenz nicht vergessen!):

Empfänger: Neustadt Art Kollektiv e.V.
IBAN: DE69 4306 0967 1070 7042 00
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Referenz: Neustadt Art Festival

oder via PayPal spenden.

Eine Spendenbescheinigung kann ausgestellt werden.

Das NAF wird unterstützt von:

Neustadt Art Kollektiv
Amt für Kultur- und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden
Stadtbezirksbeirat Dresden-Neustadt
Stiftung Äußere Neustadt Dresden

Ausstellung „uncollect“

Adresse: Atelier FR12, Fritz-Reuter-Straße 12, 01097 Dresden
Barrierefreiheit: stufenlos

Freitag, 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Samstag, 12:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Sonntag, 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Das ist eine Veranstaltung aus dem Jahr 2022. Zum aktuellen Programm geht es hier.

Statt Gemeinschaft gibt es immer mehr vereinzelt Tätige – das ist nicht nur ein Paradox unserer Gesellschaft, sondern in Beton zementierte Realität. Auch im Bereich der Kunst- und Kulturarbeit. Als einzeln vertretene, durch Zufall zusammengewürfelte Künstlerinnen gestalten wir gemeinsam unsere Ausstellung im „Gemeinschaftsatelier Fritz-Reuter-Straße 12″. Wir, das sind: Juliane Flausch, Lisa Reike, Melanie Wagner, Tatiana Ovechkina alias. tanja yoka und Magdalena Raabe.

Mit Überraschung haben wir festgestellt, dass uns das Zusammenfinden und das kollektive Gestalten des Ausstellungsraumes sehr viel Freude bereitet. Wir wollen diese Strukturen unseres Unkollektivs auch für Andere öffnen. Daher hat sich die Idee entwickelt, verschiedenen Perspektiven, Überschneidungen, Kollisionen und Dialogen einen Raum zu bieten und dem gemeinschaftlichen, kreativen Prozess keine Grenzen zu setzen.

Künstler·innen: Jule Flausch, Lisa Reike, Magdalena, Melanie Wagner, Tatiana Ovechkina
Kategorien: Ausstellung