≡ Menü

Christian Mahlow – Die Walin [Lesung]

Adresse: Kunst unterm Dach, Dachboden, Sebnitzer Straße 6

Sonntag, 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Das Buch:

Die Walin ist eine fesselnde Parabel aus der Feder von Christian Mahlow, die vom einsamen und absurden Kampf eines Mannes um das Überleben eines Zwergwal-Weibchens erzählt. Der zurückgezogene Mann hatte seine Bewunderung für die Walin im Ozeanarium entdeckt und viele Male genährt, als sie eines Morgens plötzlich in seinem Wohnzimmer liegt. Fieberhaft bemüht er sich, Hilfe zu holen, aber niemand glaubt ihm, dass ein Wal in seiner Wohnung liegt. Ebenso überfordert wie blind zur Rettung der Walin entschlossen, tut er alles, um dem langsam sterbenden Koloss zu helfen. Seine verzweifelten Bemühungen sind ein kafkaesker Grenzgang zwischen unerfüllter Liebe, Schuldgefühlen und Selbsterkenntnis.

Wundervoll leicht und ebenso einfühlsam sind die schwarzweißen Aquarellillustrationen Joelle Vanderbekes, die die berührende Sogwirkung des Kurzromans „Die Walin“ unaufdringlich unterstreichen.

Der Autor:

Christian Mahlow wurde 1983 in einer Kleinstadt in Brandenburg geboren. In Leipzig studierte er Dramaturgie und arbeitete an verschiedenen Theatern in Deutschland und Österreich. Neben der Realisierung eigener Regie- und Theatertextarbeiten in Halle, Leipzig und Berlin schrieb er zusammen mit Joe Paul Kienast das Drehbuch für den Kurzfilm ‚Die Couch‘ und realisierte zusammen mit seiner Schwester, Anne Mahlow, das Hörspiel ‚Ausfahrt Pritzwalk‘. Mit der ‚Walin‘ folgt nun sein Romandebüt. Zurzeit studiert Christian Mahlow Psychologie und arbeitet in der psychosozialen Familien- und Jugendhilfe.
__________________________________________________________________________________

Künstler*innen: Christian Mahlow