≡ Menü

Termine

Neustadt Art Festival 2024

27. Sep – 29. Sep

NAF Orga-Treffen

So, 30. Jun, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 14. Jul, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 4. Aug, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 18. Aug, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 1. Sep, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 15. Sep, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

Spenden

Wir nehmen gern Spenden entgegen. Das Spendenkonto des Neustadt Art Kollektiv lautet (Referenz nicht vergessen!):

Empfänger: Neustadt Art Kollektiv e.V.
IBAN: DE69 4306 0967 1070 7042 00
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Referenz: Neustadt Art Festival

oder via PayPal spenden.

Eine Spendenbescheinigung kann ausgestellt werden.

Das NAF wird unterstützt von:

Neustadt Art Kollektiv
Amt für Kultur- und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden
Stadtbezirksbeirat Dresden-Neustadt
Stiftung Äußere Neustadt Dresden

Die Suche nach Wahrheit – Dialoge fremder Augen [Ausstellung & Live Painting]

Adresse: die bühne Wanne, Prießnitzstraße 18, 01099 Dresden

Freitag, 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Das ist eine Veranstaltung aus dem Jahr 2019. Zum aktuellen Programm geht es hier.

Die Suche nach dem wahren Selbst, verbindet die Werke der Künstlerin Jana Salim alias ‚Janouk’ und dem Künstler Marius Rehwalt. Zum diesjährigen Neustadt Art Festival, haben sich die beiden zusammengeschlossen um gemeinsam ihre Arbeiten zu präsentieren und Vorort live zu malen. Beide verfolgen einen persönlichen Ansatz in ihrem Schaffen und haben ihren jeweiligen ganz eigenen Stil.

Janouk sucht den Kontakt zu Menschen im direkten und vertraulichen Gespräch, bevor sie sich an ein Werk begibt. Der erste Weg zu Ihnen entsteht zumeist über die teils sehr detaillierten Augen-Darstellungen – ihr Zugang zur Seele. Ihr geht es nicht nur um das Zeichnen eines Abbildes, sondern um den Status quo der Persönlichkeit. Ziel der Portraits, die in der Reihe „Dresden, ich male Dich“ entstehen, ist damit das Finden des möglichst authentischen Wesens einer Person.

Dagegen ist für Marius Rehwalt der Versuch ausschlaggebend, anhand eines Blickes, einer Mimik oder Körperhaltung, bestimmte Gefühle auszudrücken. Als zentrales Thema steht die Frage nach dem eigenen Ich, dem individuellen Selbstbild und dessen Abhängigkeit zur Stellung innerhalb unserer Welt im Mittelpunkt.
In den Werken der beiden Künstler kommen verschiedene Mal-, Zeichen- und Spachteltechniken & Materialien wie Öl- und Acrylfarbe, Tusche, Kohle und Graphit zum Einsatz.


Kategorien: