≡ Menü

Triveni feat. ArYstan – Indian Jugalbandi Jazz

Adresse: Kukulida (Martin-Luther-Straße 1)

Sonntag, 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Intensiv, poetisch, virtuos sind nur einige Synonyme, welche auf die indische Band Triveni mehr als zutreffen. Das Trio aus Pune stammt aus einer Stadt, die in der westlichen Welt vor allem als Zentrum diverser spiritueller Strömungen Berühmtheit erlangte, denn die Bewohner Punes gelten als sehr neugierig, weltoffen und spirituell zugleich. In gewisser Weise setzt das Trio Triveni diese Linie fort. Zahlreiche Auslandsreisen und Festivalteilnahmen, angefangen von den USA über fast alle Länder Europas bis Japans, belegen ihre Reiselust und Offenheit und auch der Rolle als musikalische Botschafter Indiens werden sie dadurch gerecht.

Der Kern ihrer Musik bildet die klassische indische Musik, genauer gesagt Jugalbandi, den sie virtuos beherrschen. Kein Wunder: bei Tablalehrmeistern wie Ustad Zakir Hussein und Ustad Alla Rakha, welche Amit und Anup Joshi jahrelang ausbildteten. So ist es nur logisch, dass Schnittstellen und Berührungspunkte mit westlichem Fusionjazz und anderen Genren ebenfalls in ihrem musikalischen Repertoire eine gewisse Natürlichkeit erlangten: Bei Lehrmeistern wie Hussein keine Überaschung, welcher in den 70ern durch Fusionbands wie Shakti, und den Kooperationen mit John McLaughlin Weltberühmtheit erlangte. Die dritte im Bunde ist die talentierte indische klassische Sängerin Pradnya Deo, die mit ihrer beruhigenden intensiven Stimme einen gute Balance zum Tabla Rhythmusduo der beiden Joshis bildet.

Auf Ihrer Deutschlandtour haben sie sich den Multi-Instrumentalisten ArYstan ins Boot geholt, der sowohl melodisch mit der Trompete, als auch rhythmisch, perkussiv wie vokalistisch das Trio würdig unterstützt.