≡ Menü

Termine

Neustadt Art Festival 2024

27. Sep – 29. Sep

NAF Orga-Treffen

So, 30. Jun, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 14. Jul, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 4. Aug, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 18. Aug, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 1. Sep, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 15. Sep, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv e.V.
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

Spenden

Wir nehmen gern Spenden entgegen. Das Spendenkonto des Neustadt Art Kollektiv lautet (Referenz nicht vergessen!):

Empfänger: Neustadt Art Kollektiv e.V.
IBAN: DE69 4306 0967 1070 7042 00
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Referenz: Neustadt Art Festival

oder via PayPal spenden.

Eine Spendenbescheinigung kann ausgestellt werden.

Das NAF wird unterstützt von:

Neustadt Art Kollektiv
Amt für Kultur- und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden
Stadtbezirksbeirat Dresden-Neustadt
Stiftung Äußere Neustadt Dresden

Filmvorführung “Queer Gardening. Queer-feministische Ökologien in Nord-Amerika”

Adresse: Heartbreak, Rudolf-Leonhard-Straße 3, 01097 Dresden

Samstag, 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Das ist eine Veranstaltung aus dem Jahr 2023. Zum aktuellen Programm geht es hier.

Filmvorführung “Queer Gardening. Queer-feministische Ökologien in Nord-Amerika” (D 2022, 80 Min, OmU englisch/deutsch)
„Queer Gardening“ ist der erste Dokumentarfilm über queeres Gärtnern und queer-feministische Ökologien weltweit. In dem 80-minütigen Film führen 24 LGBTQIA* Gärtnerinnen durch ihre Gärten und erklären, wo ihre Gartengestaltung queer ist. Außerdem berichten sie, wie sie heteronormative Ökologie und Natur-Kultur-Verhältnisse queeren und umdeuten. (…) Queer wurde und wird immer noch oft als „unnatürlich“ bezeichnet. Queere Gärtnerinnen stellen diese „Unnatürlichkeit“ in Frage und erschaffen queer-feministische Ökologien. Der Dokumentarfilm „Queer Gardening“ zeigt, wie queer-feministische Ökologien aussehen können, wenn die binären Konstrukte wie Natur/Kultur, Mensch/Nicht-Mensch, Subjekt/Objekt auf kreative Weise aufgelöst werden.
Vollständiger Text auf der Seite zum Film: https://queer.eine-andere-welt-ist-pflanzbar.de/dt/

Die Filmvorführung ist Teil der Ausstellung Queer Garden / квiр-садок / квир-сад. Sie wird durchgeführt von der Gruppe Quarteera e.V. in Sachsen in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Künstler*innen. Sie findet im Rahmen des Projekts “Meine Community vor Ort” statt und ist von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ) gefördert.

Quarteera e.V. ist ein im Jahr 2011 gegründeter Verein von LSBTQ+ Menschen, die in Deutschland leben und sich auf Russisch verständigen. Unser Ziel ist es, der Mehrfachdiskriminierung von queeren Menschen mit Migrationsgeschichte entgegenzuwirken.

In Rahmen der Ausstellung ” Queer Garden” von 14 Uhr bis 20 Uhr

Auswahl beteiligter Künstler*innen:
https://www.instagram.com/anna_dial/
https://www.instagram.com/artist_sergeypoteryaev/
https://www.instagram.com/centre_t_ru/
https://www.instagram.com/popcorn_zombie/


Kategorien: Film, Queer