≡ Menü

Termine

Neustadt Art Festival 2024

27. Sep – 29. Sep

NAF Orga-Treffen

So, 14. Jul, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 4. Aug, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 18. Aug, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 1. Sep, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 15. Sep, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

Spenden

Wir nehmen gern Spenden entgegen. Das Spendenkonto des Neustadt Art Kollektiv lautet (Referenz nicht vergessen!):

Empfänger: Neustadt Art Kollektiv e.V.
IBAN: DE69 4306 0967 1070 7042 00
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Referenz: Neustadt Art Festival

oder via PayPal spenden.

Eine Spendenbescheinigung kann ausgestellt werden.

Das NAF wird unterstützt von:

Neustadt Art Kollektiv
Amt für Kultur- und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden
Stadtbezirksbeirat Dresden-Neustadt
Stiftung Äußere Neustadt Dresden

Queer Garden | квiр-садок

Adresse: Heartbreak, Rudolf-Leonhard-Straße 3, 01097 Dresden

Samstag, 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag, 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Das ist eine Veranstaltung aus dem Jahr 2023. Zum aktuellen Programm geht es hier.

Queer Garden / квiр-садок / квир-сад der Gruppe Quarteera Sachsen beim “Neustadt Art Festival”

Queer Garden / квiр-садок / квир-сад ist eine von der Gruppe Quarteera e. V. Sachsen initiierte Ausstellung, die Werke von Künstlerinnen aus verschiedenen Ländern (u.a. Belarus, Ukraine, russische föderation) zusammenführt. Die Hauptidee der Ausstellung ist es, eine Gartenatmosphäre zu schaffen – einen Ort der Vielfalt, Schönheit und Liebe. Der Garten als mystischer und konkreter Raum, in dem alles Lebendige in seiner Vielfalt und Buntheit (Queerness) Platz hat, in dem Verschiedenheit eine Voraussetzung für Ausgeglichenheit ist. Dieser Garten soll ein Ort sein, an dem jede Person einen Platz findet und zur gemeinsamen Schöpfung beiträgt. Die Organisatorinnen positionieren diesen Garten einerseits als einen Ort der Meditation und des inneren Friedens, andererseits als einen Raum, in dem Sinn und Schönheit geschaffen werden.
Die Werke der Künstlerinnen decken eine Vielzahl von Techniken und Schaffensmethoden ab und unterstreichen das Hauptziel des Projekts. Darüberhinaus entsteht eine Zine unter Federführung von @anna_dial, das Stimmen aus der migrantischen Queer-Community über die persönliche Bedeutung und die Queerness des Gartens enthalten wird. Die Veranstaltung wird durchgeführt von der Gruppe Quarteera e.V. in Sachsen in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Künstlerinnen. Sie findet im Rahmen des Projekts “Meine Community vor Ort” statt und ist von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ) gefördert.

Quarteera e.V. ist ein im Jahr 2011 gegründeter Verein von LSBTQ+ Menschen, die in Deutschland leben und sich auf Russisch verständigen. Unser Ziel ist es, der Mehrfachdiskriminierung von queeren Menschen mit Migrationsgeschichte entgegenzuwirken.

Ab 18 Uhr – Filmvorführung “Queer Gardening. Queer-feministische Ökologien in Nord-Amerika”

Auswahl beteiligter Künstler*innen:
https://www.instagram.com/anna_dial/
https://www.instagram.com/artist_sergeypoteryaev/
https://www.instagram.com/centre_t_ru/
https://www.instagram.com/popcorn_zombie/


Kategorien: Ausstellung, Queer