≡ Menü

Termine

Neustadt Art Festival 2024

27. Sep – 29. Sep

NAF Orga-Treffen

So, 4. Aug, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 18. Aug, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 1. Sep, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

NAF Orga-Treffen

So, 15. Sep, 16:00 Uhr
Neustadt Art Kollektiv
Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden

Spendenaktion

Wir haben wie jedes Jahr eine Spendenaktion um unseren Eigenanteil zu decken. Und dabei könnt ihr uns helfen!

Das NAF wird unterstützt von:

Neustadt Art Kollektiv
Amt für Kultur- und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden
Stadtbezirksbeirat Dresden-Neustadt
Stiftung Äußere Neustadt Dresden

Leichte Sprache: Selbst-Verständnis

Hinweis zum Text:
Wir verwenden das Gender-Sternchen.
Das sieht so aus: *
Das Gender-Sternchen ist für alle Personen. Also für Männer und Frauen.
Und für Personen, die kein Mann aber auch keine Frau sind.
Mit dem Gender-Sternchen wollen wir alle Menschen ansprechen.

Selbst-Verständnis
Wir haben aufgeschrieben:
So sehen wir uns selbst.
Der Text heißt Selbst-Verständnis.
Den Text haben wir zum ersten Neustadt Art Festival aufgeschrieben.
Das war im Jahr 2012.
Der Text ist bis heute der gleiche.

Das steht in unserem Selbst-Verständnis
Wir machen Kultur selbst.
Das macht Spaß.
Und dann ist Kultur am besten.
Jeder soll eigene Ideen einbringen.
Alle Besucher*innen sollen mitmachen können.
Das ist besser als nur dabei zu sein.

Die Idee zum Neustadt Art Festival
Das Neustadt Art Festival ist immer im Spät-Sommer.
Es ist ein Kultur-Festival.
Die Idee hatte eine Gruppe von Menschen.
Die Menschen saßen auf einer Wiese.
Die Wiese ist am Fluss Prießnitz.

Die Menschen haben überlegt:
Vielleicht gibt es die Wiese nicht mehr lange für alle Menschen.
Vielleicht gibt es auch andere Orte bald nicht mehr für alle.
Wir müssen die Wiese und die anderen Orte nutzen. Solange es noch geht.
Alle Menschen sollen sehen:
Diese Wiese gehört uns allen.
Auch die anderen Orte gehören uns allen.
Wir können sie nutzen.
Und zum Beispiel Kultur-Veranstaltungen darauf machen.
Die Gruppe hat überlegt:

Was können wir machen?
So ist das Neustadt Art Festival entstanden.

Die Gruppe hat 3 Monate geplant.
Ende September 2012 fand dann das erste Neustadt Art Festival statt.
Es gab etwa 100 Künstler*innen. Und mehr als 2000 Besucherinnen.
Das Neustadt Art Festival war an der Prießnitz.
Es gab ein Programm mit vielen verschiedenen Angeboten.
Das Programm war eine Verbindung zwischen Natur und Kultur.
Das war sehr schön.
Deshalb wollten wir das Neustadt Art Festival jedes Jahr machen.

Beim ersten Neustadt Art Festival haben wir Grundsätze überlegt.
Grundsätze sind feste Regeln.
An diese Regeln müssen sich alle halten.
Die Grundsätze sind wichtig für unsere Arbeit.
Und für unsere Veranstaltungen.
An den Grundsätzen wollen wir festhalten.

Das sind unsere Grundsätze
Wir sind gegen Hass

Wir wollen viel verschiedene Kunst und Kultur.
Alle Menschen sollen sich einbringen.
Alle Menschen sollen sich wohlfühlen.
Deshalb lassen wir diese Dinge nicht zu:

  • Rassismus
    • Das ist Hass gegen Menschen aus anderen Ländern.
  • Sexismus
    • Das ist, wenn Männer schlecht über Frauen reden.
    • Oder Frauen schlecht über Männer reden.
  • Homophobie
    • Das ist Hass gegen Männer, die Männer lieben.
    • Und gegen Frauen, die Frauen lieben.
  • Ableismus
    • Das ist Hass gegen Menschen mit Behinderungen.
  • Transphobie
    • Das ist Abneigung gegen Männer, die Frauen werden.
    • Und gegen Frauen, die Männer werden.

Wir lassen keine Form von Diskriminierung zu.
Wir lassen keine Symbole von politisch rechten Menschen zu.
Wir lassen auch keine Aussagen von politisch rechten Menschen zu.
Menschen, die diskriminieren dürfen beim Neustadt Art Festival nicht mitmachen.

Wir machen keinen Gewinn
Beim Neustadt Art Festival verdienen wir kein Geld.
Wir brauchen aber Förderung.
Mit Förderung kann jeder ein Projekt machen. Auch Menschen mit wenig Geld.
Menschen mit wenig Geld können das Festival besuchen.
Und alle Menschen können mitmachen.
Jeder kann sich einbringen.
Dazu brauchen wir die Förderung.
Dann kann es viele verschiedene Angebote geben.
Das Neustadt Art Festival lebt von den verschiedenen Angeboten.
Wir wollen Menschen verbinden.
Jeder soll seine Kunst zeigen können.
Unser Viertel gestalten viele unterschiedliche Menschen.
Das ist uns wichtig.
Das wollen wir fördern.

Wir bekommen Spenden.
Manchmal bleibt Geld übrig.
Das machen wir damit:
Wir nutzen das Geld für weitere Neustadt Art Festivals. Damit die Künstler ihre Arbeit weiter machen können.

Nachhaltigkeit
Wir nutzen ökologische Produkte.
Ökologische Produkte sind gut für die Umwelt.
Wir wollen Müll vermeiden.
Deshalb gibt es keine Bratwurst-Stände.
Oder viele andere Stände mit Essen und Getränken.
Es gibt aber ein paar ökologische Produkte.
Uns ist die Kunst wichtiger.

Es gibt viele politische Gespräche auf dem Neustadt Art Festival.
Und es gibt Arbeits-Gruppen.
Wir wollen neue Kontakte aufbauen.
Es sollen neue Projekte entstehen.
Die Projekte sollen das ganze Jahr stattfinden.
Wir wollen, dass sich Vereine kennenlernen.
Die Vereine können zusammenarbeiten.
Deshalb ist uns der Austausch wichtig.

Wir arbeiten alle zusammen

Wir sind ein Netzwerk.
Das Netzwerk besteht aus verschiedenen Vereinen und Projekten.
Die Vereine und Projekte gestalten das Neustadt Art Festival gemeinsam.
Jeder Verein bringt sich ein.
So gibt es viele verschiedene Ideen.
So wird das Festival bunt und abwechslungsreich.

Wir wollen verschiedene Sachen zeigen.
Es gibt viel Kunst und Kultur.
Menschen lernen sich kennen.
Und die Menschen lernen Kunst und Kultur kennen.
Projekte entstehen gemeinsam.
Die Menschen gestalten die Projekte zusammen.

Das Neustadt Art Festival zeigt Freiräume in der Stadt.
Freiräume sind für jeden da.
Wir nutzen die Freiräume.
Vielleicht bleiben die Freiräume so bestehen.
Es sind gute Orte für die Gemeinschaft.

Wir wollen gemeinsam ein Wochenende gestalten.
Ein Wochenende voller Kunst und Kultur.
Das können die Menschen machen:

  • sich ausruhen
  • tanzen
  • staunen
  • mitgestalten
  • reden
  • demonstrieren

Die Orte in der Neustadt von Dresden sind wichtig.
Das wollen wir zeigen.
Damit alle gut leben können.
Und jeder Mensch verschiedene Ideen ausprobieren kann.
Damit wir unser Leben gut gestalten können.